Tennis: Abstiegskampf - Spannung pur bis zum Schluss

Es bleibt unglaublich spannend: Die Herren holten gegen den Tabellenführer drei wichtige Match-Punkte im Abstiegskampf, und auch die zweite Mannschaft kann nach dem 3:3 gegen Raisting am Sonntag den Klassenerhalt perfekt machen.

 
Herren - TC Pürgen (BK2) 3:6 (1:5)
Nach einem Zwischenstand von 0:5 gegen den Tabellenführer sah es für die Grainauer gar nicht gut aus. Doch Florian Sporer drehte im Einzel nach 4:6 den Spieß um und gewann noch 6:1 und 10:5. Weitere wichtige Match-Punkte im Abstiegskampf holten die Doppel Florian Sporer mit Klaus Kiesel (7:5 6:2) sowie Florain Graf mit Stefan Zinkl (6:3 6:4). Gewinnen die Herren am letzten Spieltag gegen Böbing, bleiben sie in der Bezirksklasse 2 - ansonsten müssen sie um den Klassenerhalt zittern.
 
Herren II - SV Raisting (KL) 3:3 (2:2)
Die zweite Mannschaft holte zwar einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf, muss aber noch um den Klassenerhalt bangen. Andi Stifsohn und Andi Hauck im Einzel sowie Andi und Hannes Hauck im Doppel holten die Punkte für die Hausherren. Nächsten Sonntag fahren die Grainauer zum letzten Saisonspiel nach Icking.
 
TC Kaufering - Damen (BK2) 5:4 (3:3)
Sabine Krempl (6:0 6:4), Marina Klinger (6:2 6:2) und Katrin Roß (6:2 6:2) holten einen komfortablen Vorsprung für die Gäste heraus. Franziska Seemann hätte beinahe den vierten Punkt gewonnen, verlor aber knapp mit 1:6, 7:6 und 6:10. So stand es nach den Einzeln Unentschieden. Sabine Krempl und Marina Klinger siegten im Doppel souverän mit 6:0 und 6:0. Doch die anderen beiden Partien gingen an die Kauferinger. Nach der knappen Niederlage müssen die Damen den letzten Spieltag abwarten, an dem sie spielfrei haben - ehe sie wissen, auf welchem Tabellenplatz sie landen.


BSC Oberhausen - Damen 40 (KK1) 3:3 (3:1)
Nach dem Sieg von Kathi Hertlen im Einzel (6:3 6:0) hatte Ilona Rollar Pech: Sie verlor mit 1:6, 6:3 und 3:10 im Match-Tie-Break. Trotz des klaren Rückstands gaben die Grainaueinnen nicht auf und gewannen sensationell beide Doppel: Kathi Hertlein mit Ilona Rollar 7:5 und 6:4 sowie Sabine Ershens mit Ingrid Flossdorff-Meister 6:2 und 6:0. Der Tabellenvierte spielt nun am Samstag zuhause gegen den Tabellendritten Wielenbach und kann die Gäste am letzten Spieltag noch überholen.
 
Freizeit-Doppel Damen 60 - TC Utting (BK1) 0:4
Wieder verloren die Grainauer ein Spiel im Match-Tie-Break: Renate Föger mit Ilona Rollar unterlagen trotz guten Beginns mit 6:3, 5:7 und 7:10 sowie im zweiten Spiel knapp mit 5:7 und 6:7. Die anderen Doppel gingen glatt an die Gäste. Nun müssen die Damen 60 gegen Uttings zweite Mannschaft punkten, um die Klasse zu halten.
 
ESV Werdenfels - Junioren (BK2) 3:3 (2:2)
Dieses Mal hatten die Grainauer Glück im Match-Tie-Break - und das gleich dreimal: Thomas Fischer (1:6 6:2 10:8) und Thomas Peschke (2:6 6:1 12:10) im Einzel sowie die beiden zusammen im Doppel (6:0 1:6 10:4). Trotzdem landen die Grainauer am Saisonende punktgleich mit Mittenwald auf dem letzten Tabellenplatz.
 
Knaben - TC Murnau (BK3) 2:4 (1:3)
Franziska Seemann kämpfte - doch leider verlor sie das entscheidende Einzel im Match-Tie-Break mit 1:6, 7:5 und 7:10. Ihr Bruder Moritz holte den Einzelpunkt (6:2 6:4) für die Hausherren. Die beiden gewannen auch das Doppel klar mit 6:3 und 6:0. Doch Felix Dersch und Lena Stechl mussten sich leider geschlagen geben. Trotz der tollen Leistung gegen den Tabellenzweiten landen die Mädchen und Buben auf Platz sechs in der Tabelle.
 
TC Krün - Bambini (BK3) 5:1 (3:1)
Sebastian Stechele (6:1 3:6 5:10) und Simon Schubert (3:6 5:7) zeigten trotz ihrer Niederlagen eine starke Leistung. Und Leon Dechant erst recht: Er holte den einzigen Punkt (6:1 6:1) für die Gäste im Lokalderby. Auch im Doppel hielt der Grainauer Nachwuchs gut mit: Sebastian Stechele und Simon Schubert (1:6 5:7) sowie Anton Wallner und Niklas Wohlmann (3:6 3:6) schlugen sich tapfer. 

Team Login