Tennis: Teams schaffen Klassenerhalt aus eigener Kraft

Ende gut, alles gut: Die Herren bleiben nach einem 7:2-Sieg gegen Böbing in der Bezirksklasse 2. Mit dem Erfolg sicherten sich die Grainauer sogar noch den vierten Tabellenplatz. Bei einer Niederlage wäre der Absieg allerdings unvermeidbar gewesen. Zu dem deutlichen Sieg trug vor allem ein Spieler bei. Und auch die zweite Mannschaft jubelt über den Klassenerhalt.

 
Herren - SC Böbing (BK2) 7:2 (4:2)
Es war der Tag von Florian Graf: Grainaus Nummer Eins besiegte völlig überraschend Christian Schiller mit 7:5, 1:6 und 10:8 - der beste Spieler der Liga hatte bis dato kein Spiel verloren. Auch Florian Sporer (5:5, 6:0), Stefan Bilz (6:3, 6:0) und Andi Stifsohn (6:1, 6:0) sorgten für die 4:2-Führung nach den Einzeln. Die Hausherren ließen sich im Doppel nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und gewannen alle drei Doppel: Florian Graf mit Mathias Türpitz (3:6, 6:2, 10:8), Florian Sporer mit Klaus Kiesel (6:2, 6:3) sowie Stefan Bilz und Andi Stifsohn (6:0, 6:0). Die Grainauer landen nach dem Abstiegskampf am Saisonende sogar auf Platz vier in der Tabelle. Freude herrscht auch über den Verbleib des ESV Werdenfels, der ebenfalls den Klassenerhalt im allerletzten Moment schaffte.
 
TC Icking - Herren II (KL) 5:1 (3:1)
Auch die zweite Mannschaft feiert trotz der Niederlage den Klassenerhalt. Den Ehrenpunkt für die Gäste holte Stefan Benz mit seinem Einzel-Sieg (3:6, 6:4, 10:3). Die anderen Partien gingen jeweils glatt in zwei Sätzen an die Hausherren. Die Grainauer landen am Ende auf dem rettenden Tabellenrang sechs - mit einem Punkt Vorsprung vor Raisting. 
 
Damen 40 - SV Wielenbach (KK1) 5:1 (3:1)
Jubel auch bei den Damen 40 nah dem Sieg über Wielenbach über Platz drei: Sabine Erschens steigerte sich im zweiten Satz steigern, hatte aber dann Pech im Match-Tie-Break (5:7, 6:1, 6:10). Kathi Hertlein tütete ihr Match nach einer Stunde ein (6:0 6:1). Tie-Break-Königin Doris Foltin machte ihrem Namen alle Ehre (7:6 4:6 10:6). Ilona Rollar holte sich in zwei Sätzen den Sieg im Einzel (6:3 6:4) wie auch im Doppel mit Kathi Hertlein (6:0 6:3). Merril Betz und Doris Foltin drehten ihr Doppel noch im Match-Tie-Break (6:2 4:6, 10:6).

TC Utting II - Freizeit-Doppel Damen 60 (BK1) 2:2
Erleichtert sind auch die Damen 60 über den wichtigen Punktgewinn in Utting, der ihnen ebenfalls den Klassenerhalt bescherte: Ilona Rollar und Christa Bitzer (6:2 6:1) sowie Ilona Rollar und Petra Stifsohn (4:6 7:6 10:6) holten die beiden wichtigen Punkt zum 2:2-Unentschieden. Damit landen die Grainauerinnen am Saisonende auf de rettenden Platz sechs - einen Punkt vor Utting II.
 
SV Hohenfurch - Bambini II (BK3) 6:0 (4:0)
Viel Erfahrung konnte die zweite Bambini-Mannschaft in der Saison sammeln. Anton Wallner wäre im zweiten Satz gegen Felix Janßen beinahe noch eine Überraschung gelungen, verlor dann aber knapp mit 4:6. Nun stehen noch zwei Nachholspiele am Freitag und am Samstag auf dem Programm.
 

Die nächsten Spiele:

 
Mittwoch 15 Uhr
Bambini - TC Kochel (BK3)
 
Freitag 15 Uhr
Bambini II - TC Weilheim II (BK3)
 
Samstag 15 Uhr
TC Schongau - Bambini II (BK3)

Team Login